Die Fahrer

Saison 2017

Mit gleich zwei Porsche Cayman GT4 startet RN Vision STS dieses Jahr in der GT4 European Series. Als Besatzung kommt ein internationales Pilotenquartett zum Einsatz. Der Italiener Gabriele Piana und der Rumäne Razvan Umbrarescu treten zusammen im ersten Cayman an. Auf dem zweiten Cayman des Teams fahren der Deutsche John-Louis Jasper und der Bulgare Pavel Lefterov. Mit dem vielversprechenden Mix aus schnellen, jungen und erfahrenen Piloten will RN Vision STS gleich in der GT4-Debütsaison um Punkte und Erfolge kämpfen.

Gabriele Piana im Team RN Vision STS

Gabriele Piana

Geburtsdatum: 23.08.1986
Staatsangehörigkeit: Italienisch

Saison 2016 (Auszug):

VLN Langstreckenmeisterschaft und 24h-Nürburgring:

  • 19 Qualifikationen: 8x Pole Position, 3x P2, 4x P3
  • 19 Rennen: 6x P1, 2x P2, 1x P3, 12x schnellste Runden (VLN Rundenrekord im BMW M235i Racing Cup)
  • 24h-Nürburgring Klassensieger V4
  • Porsche Super Sports Cup: 2x Siege und 2x Pole Position in 3 Starts

Saisonziel 2017: Bester Cayman-Fahrer zu sein!

Razvan Umbrarescu im Team RN Vision STS

Razvan Umbrarescu

Geburtsdatum: 30.06.1993
Staatsangehörigkeit: Rumänisch

Saison 2016:

  • Clio Cup Central Europe
  • Clio Cup ESET V4
  • Clio Cup Italien (Freundschaftsrennen)

Fahrzeug: Clio 4th Generation 1.6 Turbo, 220 PS

 

Saisonziel 2017:Top 10 am Ende der Saison!

Pavel Lefterov im Team RN Vision STS

Pavel Lefterov

Geburtsdatum: 12.11.1997
Staatsangehörigkeit: Bulgare

Saison 2015:

  • GT4, AM Klasse mit Lotus, 2. Platz
  • 2x GT4-Siege in Spa
  • 1x GT4-Sieg am Nürburgring
  • 1x GT4 Sieg in Misano

Saison 2016:

  • DTC Serie

Saisonziel 2017: Unter die Top 3 in der GT4 Northern Series zusammen mit John-Louis Jasper

John-Louis Jasper im Team RN Vision STS

John-Louis Jasper

Geburtsdatum: 17.03.1995
Geburtsort: Deutschland

Vorherige Saisons:

  • 2013-2016: Tackdays mit Radical
  • 2016: Porsche Sports Cup in Oschersleben und Hockenheim mit Cayman

Saisonziel 2017: den Sprung vom Hobbyrennfahrer zum Profi mit RN Vision STS in der GT4, Top 10 Platzierung mit Pavel Lefterov

 

Hendrik Still

Geburtsdatum: 31. Juli 1987
Staatsangehörigkeit: Deutsch

Hendrik gilt als einer der talentiertesten deutschen GT-Piloten. Sowohl auf der Nürburgring-Nordschleife im Mathol-Aston Martin GT4 als auch in der GT4 European Series als Pilot des SIN GT4 hat er bereits umfangreiche Erfahrungen und Erfolge im GT4-Sport gesammelt und sich dabei als einer der schnellsten Piloten in der Kategorie profilieren können. Beim European GT4 Series Northern Cup in Brands Hatch vertritt Hendrik den terminlich verhinderten Gabriele Piana. Im RN Vision STS Cayman mit der #111 wird Hendrik zusammen mit Teamkollege Razvan Umbrarescu um Bestzeiten und Top-Platzierungen kämpfen.

 

Saison 2016

2016 startete RN Vision STS in seine erste Saison und und konnte auf Anhieb Meisterschaftsrang 3 in der Porsche Sports Cup Endurance einfahren. Das Fahrergespann in der letzten Saison bildeten Teamchef Veit Valentin Vincentz, Porsche-Routinier Mike den Tandt und als Gastfahrer Motorsport-Legende Christian Menzel.

Mike den Tandt

Mike Den Tandt

Der schnelle Belgier startete ab dem 9. Lebensjahr im Kartsport durch, bevor er sich in verschiedenen Formel-Rennserien profilieren konnte. Die vergangenen Jahre war er als Porsche Instruktor tätig und ging vereinzelt im Porsche Sports Cup an den Start. 2016 griff Mike für RN Vision STS ins Steuer des Porsche Cayman GT4 Clubsport. Zusammen mit Fahrerkollege Veit Valentin Vincentz startete er in der Porsche Sports Cup Endurance.

Veit Valentin Vincentz

Veit Valentin Vincentz

Veit ist nicht nur Fahrer, sondern gleichzeitig auch Teaminhaber des RN Vision STS Racingteams. Auch Veits Karriere begann im Kartsport, wonach er erfolgreich in der VLN Langstreckenmeisterschaft und den 24h Classic unterwegs war. Als Betriebsleiter der ST Sportwagen GmbH ist er auch 2017 mitverantwortlich für die technische Vorbereitung der Rennwagen.

Christian Menzel

Nürburgring-Urgestein, Rennsportlegende, der Nordschleife-Kenner schlechthin. Christian Menzel ist eine feste Größe im Motorsport und wohl jedem Fan der „Grünen Hölle“ ein Begriff. Seit mehr als 30 Jahren ist er als Rennfahrer unterwegs, zu seinen größten Erfolgen gehören die Gesamtsiege beim 24-Stunden-Rennen Nürburgring und beim Porsche Carrera Cup. Vergangene Saison stieg Christian als Gastfahrer beim Porsche Sports Cup in Spa-Franchorchamps für RN Vision STS ins Cockpit.

« zurück