1. Juli 2021 | News

Back to Racing – Erfolgreicher Saisonauftakt für das RN Vision STS Racing Team in Oschersleben

Mönchengladbach, 01.07.2021 / GTC Race, Tourenwagen Cup

Seit knapp einem Jahr Abstinenz ist das RN Vision STS Racing Team zurück im Motorsport! Zum Saisonauftakt des GTC Race und des Tourenwagen Junior Cups erfreuen sich die Mönchengladbacher Racer über einen ersten Podiumserfolg und Fortschritte in Punkto Juniorenförderung.

Ende Juni ertönten auch für die Mönchengladbacher die berühmten Worte „Drivers, start your engines!“ In der Motorsportarena Oschersleben lud das GTC Race und der Tourenwagen Junior Cup zum Saisonauftakt ein.

Kevin Rohrscheidt und Axel Sartingen belegen dritten Platz im Goodyear 60 Race

Mit der Fahrerpaarung Kevin Rohrscheidt und Axel Sartingen schickt das RN Vision Racing Team ein sympathisches Duo in die diesjährige Saison.
Gleich zu Beginn des Wochenendes zeigten die beiden Porsche Cayman Fahrer Kevin Rohrscheidt und Axel Sartingen, welch starkes Rennblut in ihnen steckt. Beim Goodyear 60 Lauf am Samstag lieferten sich die Beiden ein sauberes Rennen, das sie am Ende auf Gesamtrang neun beendeten. Im GT4 Klassement belegte das schnelle Duo sogar den dritten Platz und gewann damit die erste Bronzemedaille der Saison.

Zwei spannende Rennen im GTC Race

Im Rennen eins des GTC Race ergriff Axel Sartingen das Lenkrad des auffällig folierten RN Vision STS Racing Team Porsche Cayman GT4. Von Platz 11 startend bewies der 56-Jährige großes Geschick als er zwischenzeitlich sogar in Podiumsnähe lag. Am Ende überquerte er als Siebter des GT4 Klassements die Ziellinie im ersten Lauf.

Rennen zwei übernahm erneut Kevin Rohrscheidt. Mit ordentlichem Druck auf die Konkurrenz lieferte sich auch der Stuttgarter ein spannendes Rennen und verpasste mit Platz 4 nur knapp ein weiteres Podium an diesem Wochenende.

Laslo Startingen beendet erstes Tourenwagen Junior Cup Rennen auf Platz 9

Im RN Vision STS Racing Team wird in diesem Jahr das Thema Juniorenförderung groß geschrieben. In dieser Saison unterstützt das professionelle Rennteam das Nachwuchstalent und Sohn von Axel Sartingen – Laslo Sartingen.

Im Qualifying erlangte Laslo die zehnte Startposition ehe es ins allererste Rennen für den Junior ging. Tapfer kämpfte er in Race 1 und konnte dabei die Pace des vorderen Feldes über lange Zeit halten. Angetrieben durch den Positionskampf, toppte er seine Bestzeit aus den Trainingssessions um satte 2 Sekunden! Dabei konnte er sich sogar eine Position erkämpfen und landete am Ende des Rennens auf Rang 9.

Der Start in Rennen 2, wurde dem Newcomer leider nach einem Unfall im zweiten Qualifying verwehrt. Auf seiner Top-Runde unterwegs, verlor er den Grip und  landete unsanft im Reifenstapel.

Ein paar Prellungen und eine Zerrung in der Schulter waren die Diagnose. Noch während das Team das Fahrzeug für Race 2 vorbereitete, kam das Startverbot für den Nachwuchsfahrer durch den Rennarzt.

Unser Fazit zum ersten Lauf: „Grandioser Saisonauftakt!“

Nach dem ersten Rennwochenende resümiert Teamchef Veit-Valentin Vincentz: „Eine tolle Leistung des gesamten Teams am Wochenende und ein grandioser Saisonauftakt. Wir haben gezeigt, dass wir auf dem Level der anderen sind. Unser Junior Laslo, der Null Motorsporterfahrung mitbringt, hat sich hervorragend im Feld geschlagen! In seinem allerersten Rennen direkt im Kampf einen Platz gut zu machen, ist eine sehr gute Leistung. Wir sind super stolz auf ihn. Er hat an diesem Wochenende viel mitgenommen und wir werden ihm helfen, sich weiter zu entwickeln.

Im Goodyear 60 haben Axel und Kevin einen tollen Rennverlauf und vor allem viel Kampfgeist bewiesen. Mit einem Gentlemen und einem Junior in diesem stark besetzten Feld die Pace mitzugehen und am Ende sogar auf dem Podium zu landen, war im Vorfeld, mit null (!)Testkilometern, nicht zu erwarten….
Unser Ziel ist es jetzt natürlich an diesem tollen Erfolg anzuknüpfen und in diesem Jahr noch weitere Podiumserfolge zu feiern.“

Für die Mannschaft vom RN Vision STS Racing Team geht es weiter mit dem zweiten Rennwochenende Ende Juli / Anfang August mit dem „ADAC Racing Weekend“ auf dem Nürburgring.

« zurück