24. Mai 2017 | News

RN Vision Team Black Falcon mit erstem Top-10-Ergebnis beim Carrera-Cup-Lauf am Lausitzring

RN Vision Team Black Falcon Pilot Gabriele Piana hat bei seinem 2. Carrera-Cup Wochenende am Eurospeedway Lausitzring sein erstes Top-10-Ergebnis eingefahren. Trotz Startschwierigkeiten in beiden Läufen zeigte der 30-jährige Italiener eine kämpferische Leistung in beiden Läufen und fügte seinen Auftaktergebnissen aus Hockenheim weitere Punkte hinzu.

Der 8. Platz in Lauf 2 gelang trotz eines bei einer Startrangelei lädierten Autos, ohne das ein noch besseres Resultat in Reichweite gelegen hätte. Beim zweiten Carrera-Cup-Auftritt seiner Karriere beendete Gabriele die beiden Rennen auf den Positionen 11 (Rennen 1) und 8 (Rennen 2). Der Italiener hatte beim Start des ersten Rennens von Startplatz 10 leichte Probleme und verlor zunächst vier Positionen. Im weiteren Rennverlauf zeigte der RN Vision-Pilot eine tolle Aufholjagd und arbeitete sich in 18 Runden bis auf Rang 11 nach vorne.

Im zweiten Rennen am Sonntagmorgen wurde der auf P7 qualifizierte Piana in der ersten Kurve von zwei Konkurrenten in die Zange genommen und in eine leichte Kollision verwickelt. Danach hatte der 30-Jährige mit einer verstellten Spur an der Vorderachse zu kämpfen und konnte nicht mehr voll attackieren. Trotz des leichten Unfallschadens brachte er den Porsche 911 GT3 Cup mit der Startnummer 4 auf Rang 8 ins Ziel – sein bisher bestes Resultat im Carrera Cup. Piana bekam für die Rennergebnisse insgesamt 13 Meisterschaftspunkte gutgeschrieben und befindet sich nun mit 24 Punkten auf Rang 8 der Fahrerwertung.

Gabriele Piana, Fahrer Startnummer 4: „Das ganze Team hat an diesem Wochenende erneut hervorragend gearbeitet. Mein Start war in beiden Läufen nicht optimal, wodurch ich jeweils ein paar Positionen verloren habe. Dennoch bin ich zufrieden mit den Rennen, da ich mich wieder vorarbeiten konnte und die Ergebnisse gut waren. Außerdem haben wir unsere Performance weiter verbessern können und sind in Schlagdistanz. Jetzt gilt es, beim nächsten Rennen die letzten Zehntel zur Spitze zu finden.“

Wolfgang Drabiniok, Teamsprecher RN Vision Team Black Falcon: „Gabriele ist beim ersten Rennen schlecht vom Start weggekommen. Im weiteren Verlauf hat er dann, trotz der wenigen Überholmöglichkeiten auf dem Lausitzring, ein tolles Rennen abgeliefert und ist bis auf Position 11 vorgefahren. Beim zweiten Rennen hat er am Start einen Treffer einstecken müssen, der die Spur nachhaltig verstellt hat. Das Lenkrad stand danach 20° schief. Dennoch konnte er gegen Rennmitte das Tempo der Spitze mitgehen. Daher sind wir mit Platz acht der am Ende des Rennens heraus sprang mehr als zufrieden.“

Der nächste Lauf des Porsche Carrera Cups wird am 9.-11. Juni 2017, im Rahmen des ADAC GT MASTERS am Red Bull Ring in Österreich stattfinden. Dort startet auch das RN-Vision-STS Team mit seinen beiden Porsche Cayman GT4 im am selben Wochenende stattfindenden GT4 European Series Northern Cup.

« zurück