11. Mai 2017 | News

RN Vision Team Black Falcon mit gelungenem Einstand im Carrera Cup 2017

RN Vision Team Black Falcon Pilot Gabriele Piana hat beim Auftaktwochenende des deutschen Porsche Carrera Cups in Hockenheim anlässlich des DTM-Saisonsstarts ein Top-10 Ergebnis im ersten Lauf erringen können.

Der 30-jährige Italiener unterstrich damit das vom Team in ihn gesetzte Vertrauen. Auf dem Weg zu einem noch besseren Resultat im zweiten Lauf musste Piana zwar bei seinem ersten Carrera-Cup Auftritt Lehrgeld bezahlen, zeigte aber dabei das Potential für noch bessere Top-Ergebnisse bei den nächsten Runden der Meisterschaft auf.

Das Rennwochenende begann für Gabriele Piana im RN Vision Team Black Falcon-Porsche mit der Startnummer 4 mit einem zehnten Platz im freien Training am Freitagmittag. Im zweigeteilten Qualifying am frühen Samstagmorgen erzielte der Italiener die zehnt- (Rennen 1) respektive zwölftschnellste (Rennen 2) Rundenzeit.

Von Startplatz 10 gestartet arbeitete sich Piana im ersten Rennen zunächst zwei Positionen nach vorne, ehe er kurz vor Ablauf der 25-minütigen Renndistanz wieder auf Position 10 im 23 Konkurrenten umfassenden Feld zurück fiel. Beim zweiten Meisterschaftslauf am Sonntagmorgen ging der RN Vision-Pilot von Rang 12 ins Rennen. Während eines Positionskampfs im Bereich der Spitzkehre berührte er einen Konkurrenten, der infolgedessen die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und sich drehte. Die Rennleitung belegte den 30-Jährigen im Anschluss mit einer Durchfahrtsstrafe, die ihn bis auf Rang 11 zurückwarf.

Gabriele Piana, Fahrer Startnummer 4:
„Wie erwartet ist das Feld sehr stark besetzt und überholen ist schwierig. Das erste Rennen in den Top-10 zu beenden war ein toller Einstand. Beim zweiten Rennen hatte ich Platz sechs vor Augen, war dann aber zur falschen Zeit am falschen Ort und ich wurde von einem Konkurrenten getroffen. Daraufhin funktionierte das Auto nicht mehr perfekt. “

Wolfgang Drabiniok, Teamsprecher RN Vision Team Black Falcon:
„Der zehnte Platz beim ersten Rennen unterstreicht den Speed den Gabriele mitbringt. Beim zweiten Rennen hat er sich zunächst grandios nach vorne gearbeitet und am Ende etwas zu viel riskiert. Dafür musste er eine Durchfahrtsstrafe akzeptieren – that’s racing. Das Auftaktwochenende hat uns in jedem Fall eine erste Standortbestimmung geliefert und wir freuen uns sehr über den gelungenen Einstand des RN Vision Team Black Falcon. Alle Beteiligten haben großartige Arbeit geleistet.“

Der restliche Kalender des Porsche Carrera Cups mit den nächsten Rennterminen lautet wie folgt:
19.-21. Mai 2017, DTM Lausitzring, Rennen 3+4
09.-11. Juni 2017, ADAC GT MASTERS Red Bull Ring, Österreich, Rennen 5+6
30. Juni – 02. Juli 2017, DTM Norisring, Rennen 7+8
14.-16. Juli 2017 FIA WEC 6 HOURS OF NURBURGRING, (Einladungsrennen) 08.-10. September 2017, DTM Nürburgring, Rennen 9+10
15.-17. September 2017, ADAC GT MASTERS Sachsenring, Rennen 11+12
13.-15. Oktober 2017, DTM Hockenheim II, Rennen 13+14

Mehr Infos zum RN Vision Team Black Falcon im Porsche Carrera Cup »

Offizielle Webseite von RN Vision / Race Navigator »

Offizielle Website Porsche Carrera Cup »

« zurück